Podcasts sind in aller Munde und jeder behauptet hier, Podcasts wären auf dem Vormarsch. Ich bin derselben Meinung und möchte diese Behauptung mal mit ein paar Zahlen untermauern.

In Deutschland hörten laut einer Umfrage der Statista 2016 rund 14% der Befragten regelmäßig Podcasts. 2018 waren es schon 22% und 2020 schon 33%. Man sieht hier einen klaren Trend aufwärts.

Meiner persönlichen Meinung nach, werden Unterhaltungsprogramme wie Netflix, Youtube und Podcasts in nächster Zeit noch stärker wachsen. Menschen die guten Content haben (ich zähle übrigens gute und humorvolle Unterhaltung auch zur Kategorie Content) werden gesehen und gehört. Jeder kann mit dem richtigen Equipment seinen eigenen Kanal aufbauen und guten Content produzieren.

Und dieser Content wird eben genau dann konsumiert, wenn die Leute Bock drauf haben. Das ist noch ein weiterer großer Vorteil im Gegensatz zum Fernsehen oder Radio. Die Verfügbarkeit. Man kann genau dann seine Unterhaltung abrufen, wenn man möchte.

Genau aus diesen Gründen, werden die Podcastzahlen sicherlich noch mehr wachsen. Im Gegensatz zum Videomedium kann der Podcast außerdem auch ohne Bildschirm konsumiert werden. Das ist ein weiterer Vorteil zum allseits beliebten Youtube. Kopfhörer auf und los gehts. Egal ob beim Putzen, Joggen, Auto fahren oder, oder, oder. Podcast kann man einfach überall konsumieren.

 

Gerade deshalb finde ich dieses Medium auch so toll.

 

Wie siehst du das? Podcast und Youtube ist auf dem Vormarsch oder eher nicht? Schreibe mir dazu gerne einen Kommentar unter diesen Post.