Wer neue Kunden gewinnen möchte, der braucht regelmäßigen Content. So weit so gut. Doch welches Medium ist das Richtige, um deine Kunden zu begeistern? Vor dieser Frage stehen viele Unternehmer immer wieder. In diesem Artikel möchte ich dir helfen, die Frage für dich zu klären, ob du lieber auf Video- oder Audio-Podcasts setzen solltest. 

 

Das geschriebene Wort wird auch in Zukunft wichtig sein, das ist klar. Doch der Trend hin zu Podcasts und Videos ist eindeutig nachweisbar und auch nicht mehr wegzudiskutieren. Doch worauf solltest du nun setzen, um deine Kunden zu begeistern? Sicherlich kann ich dir diese Frage nicht für dich beantworten. Ich kann dir jedoch Hilfestellung leisten, so dass du im besten Fall nach dem Lesen schlauer bist und eine Entscheidung treffen kannst. 

 

Hierzu sollten wir uns zuerst einmal die Vor- und Nachteile der beiden Medien ansehen.

 

Vor- und Nachteile eines Video-Podcasts 

Ein Video-Podcast wird häufig auch als Videocast oder Vodcast bezeichnet. Statt lediglich des auditiven Inhalts enthält der Videopodcast bewegte Bilder und Ton. 

 

Vorteile: 

  • Mit einem Video-Podcast gewinnst du zusätzlich an Reichweite und kannst weitere Zielgruppen erschließen.
  • Deine Zielgruppe hört dich nicht nur, sie sieht dich auch. Dadurch kannst du schneller Vertrauen zu deinen Kunden aufbauen. 
  • Du nimmst deine Kunden mit hinter die Kulissen und kannst ihnen im Video zeigen, was du gerade machst oder woran du gerade arbeitest. Der visuelle Aspekt beim Video-Podcast ist nicht zu unterschätzen. 
  • Viele Menschen ziehen das Ansehen von Videos dem Lesen eines Textes vor. 
  • Die Plattform YouTube darf bei der Aufzählung von Vorteilen eines Vodcasts natürlich nicht fehlen. YouTube zählt mittlerweile zur zweitgrößten Suchmaschine weltweit. Zudem gehört YouTube zu Google, was dazu führt, dass es bei den Suchergebnissen zu einem hohen Ranking kommt. 
  • Ein weiterer Vorteil von Videos ist sicherlich deren Länge. In einem Video kannst du in sehr kurzer Zeit sehr viele Informationen rüberbringen. 

 

Nachteile: 

  • Im Gegensatz zum Schreiben von Texten benötigst du für die Erstellung eines Videos deutlich mehr Equipment und auch der Aufwand ist natürlich höher. Denn um ein gutes Video zu machen sind eine sehr gute Kamera sowie ein gutes Mikrofon von Nöten. 
  • Videos müssen geschnitten werden. Gerade Einsteiger müssen sich hier erst einmal einarbeiten. 
  • Der Aufwand, welcher für die Erstellung eines Videos betrieben werden muss, ist recht hoch. Willst du dein Marketing erfolgreich mit Video-Podcasts betreiben, so ist es sinnvoll, regelmäßig Videos zu veröffentlichen. Das kostet Zeit: Planung, Aufnahme, Nachbearbeitung. 
  • Videos im Internet sind extrem populär und erfreuen sich großer Beliebtheit. Das bedeutet, dass du auch eine sehr starke Konkurrenz haben wirst, wenn du deinen Content über Video-Podcasts verbreitest. 

 

Vor- und Nachteile von Podcasts

Podcasts boomen geradezu und haben ein enormes Potenzial, welches viele Unternehmer bereits für sich entdeckt haben. 

 

Vorteile: 

  • Podcasts sind heutzutage einfach zu produzieren. 
  • Podcasts sind sehr flexibel zu konsumieren. Anders als beim Video müssen deine Kunden nicht auf den Bildschirm schauen, es reicht, wenn sie einfach zuhören. Das geht eigentlich überall: Beim Spazierengehen, im Auto, beim Joggen oder bei der Hausarbeit. 
  • Mittlerweile gibt es eine große Anzahl an Apps und Programmen, mit welchen Podcasts abgespielt werden können. Es braucht also in der Regel nur ein Smartphone, um sich seinen Lieblingspodcast anzuhören. Einzelne Folgen können auf lokal abgespeichert und immer wieder angehört werden. 
  • Im Gegensatz zum Video ist der Schnitt eines Podcasts deutlich einfacher. Es gibt mittlerweile auch kostenlose Tools, welche dich dabei unterstützen. 
  • Bis auf ein gutes Mikrofon, sind keine weiteren technischen Dinge erforderlich, um einen guten Podcast zu produzieren. 
  • Ein Podcast ist eine sehr gute Möglichkeit, um eine persönliche Bindung mit deinen Kunden aufzubauen. Über deine Stimme und Sprache erreichst du die Hörer direkt und wirkst viel authentischer. 

 

Nachteile: 

  • Zwar ist der technische Aufwand für die Erstellung eines Podcasts deutlich geringer als für ein Video, dennoch sollte auch dieser Aufwand nicht unterschätzt werden. 
  • Das Interesse an Podcasts ist ganz klar gestiegen und das wird wohl auch die nächsten Jahre so weitergehen. Dennoch sollte dir klar sein, dass die zu erzielende Reichweite durch Podcasts noch deutlich geringer ist, als mit einem Video. Ich denke aber, dass sich das in Zukunft stark angleichen wird. 

 

Beide Medien haben also ihre Vor- und Nachteile. Wie ich schon sagte, ist die Frage, ob Video- oder Audio-Podcast das richtige Format für dich ist, pauschal nicht zu beantworten. Es kommt hier in erster Linie darauf an, welche Menschen du erreichen möchtest. Zudem spielt natürlich auch eine Rolle, ob du eine Dienstleistung oder ein Produkt verkaufst. 

 

Geht es bei dir eher um Content für bestimmte Produkte, so ist ein Video-Podcast eher das richtige Mittel. Denn Videos eignen sich immer sehr gut, wenn man etwas zeigen will. So können sich die möglichen Kunden gleich etwas unter dem Produkt vorstellen. Du kannst es ihnen vielleicht sogar vorführen. Zudem erreichst du mit einem Video sehr viele Menschen auf den verschiedensten Plattformen. Alleine bei Instagram hast du beispielsweise die Wahl zwischen vier verschiedenen Formaten für ein Video. Du kannst ein Reel drehen und hochladen, du kannst ein Video in deiner Story posten oder in deinem Feed. Du kannst aber auch längere Videos über IG TV hochladen und so deinen Followern zur Verfügung stellen. 

 

Podcasts eignen sich ganz hervorragend, wenn du Dienstleistungen anbietest. Du kannst hier auch in längeren Episoden über bestimmte Dinge berichten oder dir einen Interviewpartner einladen. Podcasts lassen sich flexibel jederzeit anhören und man hat sie auf seinem Smartphone immer dabei. 

 

Du siehst also, es kommt sehr darauf an, in welchem Bereich du beschäftigt bist, welche Zielgruppe du erreichen willst und welche Prioritäten du hast. Beide Formate sind bestens geeignet, um deinen Content zu teilen und deine Marketingstrategie zu erweitern.

Wenn du deinen Podcast nicht selbst schneiden oder matern möchtest oder du einen Cutter für deinen Vodcast brauchst, dann schreibe und sehr gerne eine Nachricht über das Kontaktformular.

2 + 8 =